Rechtschutzversicherung im Arbeitsrecht nach Kündigung durch Arbeitgeber

Was ist zu tun?

Ein Kündigungsschutzverfahren kann teuer werden. Die Höhe der Kosten (eigene Anwaltskosten)bestimmt sich nach dem Streitwert, den das Arbeitsgericht am Schluss des Rechtsstreits festlegt. Beim Arbeitsgericht Berlin wird in der Regel nur eine Absichtserklärung zum Streitwert abgegeben, da so das Gericht keinen Beschluss fertigen muss; dies ist in den meisten Fällen auch ausreichend.

Rechtschutzversicherung im Arbeitsrecht

Das Bestehen einer Rechtschutzversicherung für Arbeitsrecht kann von daher von den Arbeitnehmer ein erheblicher Vorteil sein, wenn dieser sich gegen eine Arbeitgeberkündigung wehren möchte.

Wie sollte sich der Arbeitnehmer nach der Kündigung verhalten?

Viele Arbeitnehmer/ Mandanten meinen, dass es unnötig ist, dass nach der Kündigung durch den Arbeitgeber der Rechtsschutzversicherer selbst zu kontaktieren ist. Dies macht dann schon der Anwalt. Dies ist aber oft nicht vorteilhaft. Berät nämlich der Anwalt in der Sache und ruft dann bei der Rechtschutzversicherung an und besteht kein Rechtsschutz (was durchaus vorkommen kann) oder eine Selbstbeteiligung (oft € 150) , dann hat der Arbeitnehmer die Rechtsberatung selbst zu tragen (zumindest bei einer Selbstbeteiligung zum Teil). Für den Arbeitnehmer, der sich auf jeden Fall beraten lassen wollte, spielt dies vielleicht keine Rolle, allerdings gibt es auch Mandanten, die fest mit der Kostenübernahme durch die Rechtschutz gerechnet haben, die dann enttäuscht sind.

Kontaktaufnahme nach der Kündigung mit der Rechtschutzversicherung

Von daher sollte der Arbeitnehmer/ Mandant immer vor dem Beratungsgespräch beim Anwalt seinen Rechtschutzversicherung kontaktieren und nachfragen

  1. ob der Fall versichert ist und

  2. ob eine Selbstbeteiligung besteht (und wenn ja in welcher Höhe)

  3. ob schon eine Schadennummer vergeben wird (bitte notieren).

Dabei sollte man sich den Anruf beim Versicherungsmakler ersparen, da dann fast immer “automatisch” die Antwort kommt, das alles versichert ist, was oft nicht stimmt.

Für derartige Anfragen gibt es die Schadenhotline des jeweiligen Rechtsschutzversicherers.

Eine Schadennummer wird nicht bei allen Rechtsschutzversicherern sofort am Telefon vergeben; dies ist aber kein Problem. Der Rechtsanwalt muss ohnehin die sog. Deckungsanfrage schriftlich beim Rechtsschutzversicherer unter Schilderung des Sachverhalts einreichen.

Rechtsanwalt bei Kündigung durch den Arbeitgeber - Rechtschutzversicherung

Rechtsanwalt Andreas Martin

  • Fachanwalt für Arbeitsrecht

Marzahner Promenade 22
12679 Berlin

Zweigstelle

(Nähe Eastgate)
Tel.: 030 74 92 1655
Fax: 030 74 92 3818
E-mail: info@anwalt-marzahn.de

www.anwalt-marzahn.de

Deckungszusage der Rechtschutzversicherung am Telefon und Termin beim Anwalt

Was ist zu beachten?

Freie Anwaltswahl?

Der Arbeitnehmer / Mandant kann oft eine “kostenlose” telefonische Beratung durch einen Vertragsanwalt des Rechtsschutzversicherers in Anspruch nehmen. Diese bringt den Arbeitnehmer aber oft nicht weiter, wenn ohnehin beabsichtigt ist sich gegen die Kündigung des Arbeitgebers zu wehren. Dies geht nicht außergerichtlich, sondern wegen der Wirksamkeitsfiktion des § 7 des Kündigungsschutzgesetzes nur durch eine Kündigungsschutzklage (auch wenn es den meisten Arbeitnehmer nur um eine Abfindung geht). Auf Zahlung einer Abfindung kann man in den wenigsten Fällen klagen. Dies ist auch nicht notwendig, denn oft bieten Arbeitgeber in der Güteverhandlung eine Abfindung an. Ein solches Kündigungsschutzverfahren (zur Dauer des Kündigungsschutzverfahren beim Arbeitsgericht Berlin hatte ich bereits einen Artikel veröffentlich) kann effektiv nur über einen Rechtsanwalt / Fachanwalt für Arbeitsrecht geführt werden.

Nach Anruf bei Rechtsschutz – was dann?

Nach dem Anruf bei der Rechtschutzversicherung notiert sich der Arbeitnehmer (falls vorhanden) die Schadennummer und die Höhe der Selbstbeteiligung und kontaktiert dann einen Rechtsanwalt / Fachanwalt für Arbeitsrecht seiner Wahl zur Vereinbarung eines Beratungstermins.

Beratungstermin beim Rechtsanwalt !

Was sollte man zum Termin mitnehmen?

Beratungstermin beim Rechtsanwalt vereinbaren!

Zum Rechtsberatungstermin beim Anwalt sollte der Arbeitnehmer/ Mandant folgende Unterlagen mitnehmen:

– Unterlagen der Rechtschutzversicherung (Versicherungsnummer/ Schadennummer)
– die Kündigung des Arbeitgebers im Original
– evtl. vorherige Abmahnungen
– Arbeitsvertrag nebst Änderungsverträge
– die letzten 3 Lohnabrechnungen

Wir vertreten Mandanten in Berlin und Brandenburg im Kündigungsschutzverfahren.

Rechtsanwalt Andreas Martin

Fachanwalt für Arbeitsrecht 

Kanzlei Berlin Marzahn-Hellersdorf