1. Home
  2. >
  3. Rechtsgebiete
  4. >
  5. marzahn

Berlin Marzahn-Hellersdorf

Der Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf ist der zehnte Bezirk von Berlin. In diesen Bezirk wohnen derzeit ungefähr 270.000 Bürger. Der Berliner Bezirk entstand 2001 durch die Fusion der Bezirke Marzahn und Hellersdorf. Zu DDR-Zeiten war Marzahn das größte Neubaugebiet in Europa.

Lage des Stadtbezirks im Osten Berlin

Der Bezirk liegt im Nordosten Berlins und grenzt im Westen an den Bezirk Lichtenberg, im Süden an den Bezirk Treptow-Köpenick und ansonsten an das Land Brandenburg. Durch Marzahn ühren die S-Bahn-Linien S5, S7, S75 und die U-Bahn-Linie U5 sowie einige Buslinien und Straßenbahnlinien.

Ortsteile

Der Bezirk besteht aus fünf Ortsteilen, nämlich aus Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf, Biesdorf und Marzahn.

Anwälte und Rechtsvertretung und Beratung im Bezirk

In Marzahn gibt es diverse Anwaltskanzleien, die vom Arbeitsrecht bis zum Verkehrsrecht alle Rechtsgebiete abdecken. Ein Amtsgericht hat der Bezirk aber nicht. In Zivilsachen ist das Amtsgericht Lichtenberg zuständig. In Strafsachen das Amtsgericht Tiergarten und in Familiensachen das Familiengericht Tempelhof-Kreuzberg. Zuständig in arbeitsrechtlichen Streitigkeiten ist das einzige Berliner Arbeitsgericht, nämlich das Arbeitsgericht Berlin am Magdeburger Platz 1.

Sehenswürdigkeiten vor Ort

Bekannte und besuchenswerte Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die Gärten der Welt (hier fand die Bundesgartenschau statt), die Bockwindmühle, das Schloss nebst Park Biesdorf, das Gut Kaulsdorf und das KulturGut Alt-Marzahn.